MSM Anwendung

Bei Magenproblemen, Durchfall, Sodbrennen

Methylsulfonylmethan oder kurz MSM ist ein Heilmittel, das bei verschiedenen Krankheiten Anwendung findet. MSM ist ein natürliches Produkt und ist kurz erklärt, ein organisch gebundener Schwefel. Da er im menschlichen Körper gefunden werden kann und ein Bestandteil von Enzymen und Aminosäuren ist, kann man MSM auch zur Heilung anwenden, ganz besonders, wenn hier eine Mangelerscheinung besteht. Auch in Nahrungsmitteln ist MSM enthalten, hier aber nur in sehr kleinen Mengen. MSM kann in Zwiebeln, Milch und Tee gefunden werden.

Wir nehmen MSM durch diese Nahrungsmittel ein, aber oft nicht in ausreichender Menge. Durch das Kochen von unseren Nahrungsmitteln geht der größte Teil des MSM’s verloren und daher kann man es als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um auf den gesundheitlichen Vorteil von dieser schwefelartiger Substanz nicht verzichten zu müssen. MSM anzuwenden lohnt sich ganz besonders, wenn man chronische Schmerzen hat und an Allergien leidet.

Man kann online ein wenig mehr über die verschiedenen Anwendungsgebiete nachlesen und welche Wirkung MSM auf den Organismus hat. Grundsätzlich gesprochen, hilft MSM bei dem Wiederaufbau von Zellen und das gesamte Wohlbefinden verbessert sich. Man kann nach der Einnahme von MSM schon nach kurzer Zeit feststellen, dass sich das Hautbild verbessert und Haare und Fingernägel gesünder und schneller wachsen. Ein Anwendungsgebiet, wo MSM heute angeboten wird, ist die Entgiftung und Entschlackung. Die Darmtätigkeit wird angeregt und alleine dadurch fühlt man sich viel besser.

Anwendung

Ein weiterer Bereich, wo MSM Anwendung findet, sind Entzündungen und Schmerzen. MSM kann dabei behilflich sein, die Zellhaut durchlässig zu machen und somit können Schlacke und Wasser in den Gelenken einfacher abgeführt werden und Stoffe, die positiv auf den Körper wirken, wieder ungestört funktionieren. Deshalb wird MSM ganz besonders bei Arthritis und ähnlichen Beschwerden angewendet. Wissenschaftliche Studien, die sich auf Osteoarthritis und MSM konzentrieren haben bewiesen, dass Patienten hier Schmerzlinderungen erfahren und die Bewegungsfähigkeit drastisch verbessert wird. Es wird von einer Verbesserung der Symptome von über 80 % gesprochen. Dabei hat die Anwendung von MSM keine Nebenwirkungen, weshalb MSM den gewöhnlichen Schmerzmitteln zu bevorzugen ist. Auch in der Krebsvorsorge findet MSM immer mehr Aufmerksamkeit und es kann angewendet werden, um den Ausbruch von bestimmten Krebszellen zu verzögern oder zu verhindern.

Ganz besonders erwähnenswert ist hier die Anwendung in der Vorbeugung gegen Brustkrebs. Aber auch bei Darmkrebs wurde ein Erfolg festgestellt, weil MSM hier ebenfalls eine wachstumshemmende Wirkung hat. Wer möchte, kann MSM auch sehr gut bei Magenproblemen anwenden. Wenn man unter Sodbrennen, Durchfall, Schmerzen im Magen- und Darmbereich und ähnlichen Symptomen leidet, kann MSM geradezu ein Lebensretter sein. Die normalen Funktionen des Magen-Darmtraktes werden durch die Anwendung dieses Heilmittels wieder normalisiert, was dann dazu führt, das Schmerzen verschwinden und man auch kein Sodbrennen mehr hat. Patienten berichten immer wieder, das sie endlich die Medikamente gegen Sodbrennen absetzten könnten und die Schmerzen im Magenbereich nachließen. Auch Schmerzen in der Leber sind oft durch MSM gelindert und sogar geheilt worden. Dabei ist auch hier die Einnahme von MSM ohne jegliche Nebenwirkungen und eine großartige Alternative zu den herkömmlichen Medikamenten. Ganz besonders Menschen, die nach Heilmitteln suchen, die bei solchen Krankheit Symptomen Anwendung finden, werden von MSM sicherlich begeistert sein. Eine weitere Möglichkeit umd Schmerzen zu lindern wäre CBD Öl. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.oel-cbd.com/ und https://www.natur-kompendium.com/cbd-oel/ 

Anwendungsformen

Die Anwendung von MSM ist sehr einfach. Man kann zum Beispiel auch online das Präparat bestellen. Es kann unter verschiedenen Darreichungsformen gewählt werden. Beliebt ist MSM in Pulverform, weil es so individuell dosiert werden kann. Aber auch MSM in Tablettenform und Kapseln können hier gekauft werden. Ebenfalls erhältlich ist Gel, das äußerlich angewendet werden kann. Bevor man sich für ein Produkt entscheidet, sollte man feststellen wieviel Milligramm Methylsulfonylmethan in einer Kapsel oder Tablette enthalten sind.

Grundsätzlich werden die Kapseln oder Tabletten zweimal am Tag eingenommen. Vor der Anwendung sollte man die Packungsbeilage genau lesen, hier wird die genaue Dosierung beschrieben. Es ist wichtig, sich während der Behandlung mit MSM an die vorgeschlagene Dosierung zu halten. Ganz besonders in den ersten Tagen der Anwendung kann es während der Entgiftungsphase zu kleinen Pickelchen und leichten Kopfschmerzen kommen, es wurden aber sonst keine nachhaltigen Nebenwirkungen festgestellt. Daher ist MSM ein sicheres Produkt, was ohne weiteres für den Hausgebrauch geeignet ist und hier bei den verschiedensten Leiden Anwendung findet. Übrigens ist der Preis online für MSM sehr günstig, weshalb sich jeder leisten kann, MSM einfach einmal auszuprobieren. Des Weiteren ist es eine besondere Empfehlung, das MSM Pulver dem Badewasser hinzuzufügen. Bei Schmerzen in den Gelenken kann ein warmes Bad mit MSM sehr gut sein

 

Mit dem Arzt besprechen

Hat man chronische Schmerzen oder schwere Krankheiten, sollte man eigentlich immer einen Arzt konsultieren. Natürliche Heilmittel können aber auf jeden Fall als Unterstützung der verordneten Medikamente angewendet werden. Auch wenn die verordneten Medikamente nicht die gewünschten Erfolge erzielen oder schlimme Nebenwirkungen haben, kann man MSM einfach einmal ausprobieren. Dies kann man ebenfalls mit seinem Hausarzt besprechen. Aber es ist wichtig zu wissen, dass die Anwendung von MSM risikofrei ist.

Natürliche Heilmittel sind ein Thema mit denen sich manche Ärzte nicht gerne befassen und daher lohnt es ich die wissenschaftlichen Studien, die mehr ins Detail gehen und die Anwendung von MSM erklären auszudrucken. Hier kann man online viele dieser Studien finden. Auch Artikel und Abhandlungen über MSM wurden geschrieben und online veröffentlicht. Ein wenig Recherche vor der Anwendung von MSM kann auf jeden Fall nicht schaden. Viele Patienten haben MSM aus einem bestimmten Grund gekauft, vielleicht einfach nur zur Entschlackung, und haben dann festgestellt, dass dieses Heilmittel noch viele weitere positive Wirkungen auf den Körper hatte. Wichtig ist nur, dass man MSM regelmäßig und mindestens für einen Monat lang ausprobiert, um die besten Ergebnisse während der Anwendung zu erzielen. Oft wird berichtet, das Kortison, Schmerzmittel und andere Medikamente nach kurzer Zeit der Einnahme von MSM nicht mehr nötig waren und Patienten eine viele bessere Lebensqualität hatten. Ganz besonders Patienten mit chronischen Schmerzen und Patienten, die unter diversen Allergien litten, sind von diesem Produkt begeistert. Hier konnten Symptome durch die Anwendung von MSM zu einem großen Teil gelindert und in manchen Fällen sogar ganz geheilt werden. Daher lohnt es sich für viele Menschen, sich einmal mit dem Thema näher zu befassen.

Wer schreibt hier?

Herbert Havera

Autor und Schriftsteller im Bereich Gesundheit

Herbert Havera ist Autor und beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit der Thematik Ernährung/ Gesundheit. In seiner Recherche sind mehrere Stunden an Arbeit geflossen bzw. stehen wir generell im engen Kontakt mit Forschungseinrichtungen, Mediziner und Anwendern. Dank der wertvollen Informationen aus unserem Netzwerk, sind wir in der Lage stets fundierte Informationen rund um Heilmittel bieten, die uns die Natur freiwillig anbietet. Der enorme Vorteil von Naturheilmitteln ist, dass sie meistens frei von Nebenwirkungen sind. Dennoch dürfen sie nicht hemmungslos konsumiert werden. Wir klären Sie darüber auf, welche Tagesdosis unbedenklich, ideal und nicht mehr gesund ist. Denn wie Paracelsus schon sagte: „Nichts ist Gift, alles ist Gift – alleine die Dosis macht das Gift“.  Wir bieten Ihnen Informationen stets nach einer fundierten Recherche. Wir forschen intensiv nach den neuesten Studien, in denen sich die Naturheilmittel unter strengen Tests bewähren mussten. Und wo sich ein angepriesenes Mittel nachweislich als Mummenschanz und Quacksalberei entpuppt hat, lassen wir Sie das ebenfalls wissen.

Quellenangabe

 Engelke UF, Tangerman A, Willemsen MA, Moskau D, Loss S, Mudd SH, Wevers RA (August 2005). „Dimethyl sulfone in human cerebrospinal fluid and blood plasma confirmed by one-dimensional (1)H and two-dimensional (1)H-(13)C NMR“. NMR in Biomedicine. 18(5): 331–6. doi:10.1002/nbm.966. PMID 15996001.

Jacob S, Lawrence RM, Zucker M (1999). The Miracle of MSM: The Natural Solution for Pain. New York: Penguin-Putnam.

Lang KL (17 June 2001). „Methylsulfonylmethane (MSM)“. Quackwatch.

Herschler RJ, „Dietary and pharmaceutical uses of methylsulfonylmethane and compositions comprising it“, issued 30 April 1985

Shanmugam S, Baskaran R, Nagayya-Sriraman S, Yong C, Choi H, Woo J, Yoo B (31 July 2009). „The Effect of Methylsulfonylmethane on Hair Growth Promotion of Magnesium Ascorbyl Phosphate for the Treatment of Alopecia“. Biomolecules and Therapeutics. 17 (3): 241–248. doi:10.4062/biomolther.2009.17.3.241.

Xie Q et al, „Effects of AR7 Joint Complex on arthralgia for patients with osteoarthritis: results of a three-month study in Shanghai, China“, Nutr J, Oktober 2008, (Die Wirkungen von AR7 Joint Complex auf Arthralgie bei Patienten mit Osteoarthritis: Die Resultate einer dreimonatigen Studie in Shanghai, China)

Usha PR et al, „Randomised, Double-Blind, Parallel, Placebo-Controlled Study of Oral Glucosamine, Methylsulfonylmethane and their Combination in Osteoarthritis“, Clin Drug Invest, Juni 2004, (Randomisierte, plazebokontrollierte, Doppelblind-Parallel-Studie zu oral verabreichtem Glucosamin, Methylsulfonylmethan und dessen Kombination bei Osteoarthritis)

Kim LS, „Efficacy of methylsulfonylmethane (MSM) in osteoarthritis pain of the knee: a pilot clinical trial“, Osteoarthritis Cartilage, Mrz 2006, (Die Wirksamkeit von MSM bei osteoarthritischen Knieschmerzen: Eine klinische Pilotstudie)

Parcell S, „Sulfur in human nutrition and applications in medicine“, Altern Med Rev, Februar 2002, (Schwefel in der menschlichen Ernährung und Anwendungen in der Medizin)

Joung, Youn Hee et al, „MSM Enhances GH Signaling via the Jak2/STAT5b Pathway in Osteoblast-like Cells and Osteoblast Differentiation through the Activation of STAT5b in MSCs“, PLoS ONE, Oktober 2012, (MSM verbessert via dem Jak2/STAT5b-Stoffwechselweg das GH-Signaling in osteoblastenartigen Zellen und die Osteoblasten-Differenzierung durch die Aktivierung von STAT5b in MSCs)

Caron JM et al, „Methyl Sulfone Blocked Multiple Hypoxia- and Non-Hypoxia-Induced Metastatic Targets in Breast Cancer Cells and Melanoma Cells“, PLoS One. November 2015, (Methylsulfon blockiert multiple durch Hypoxie und nicht durch Hypoxie verursachte metastatische Targets in Brustkrebszellen und Melanomzellen)

Barmaki S et al, „Effect of methylsulfonylmethane supplementation on exercise – Induced muscle damage and total antioxidant capacity“, J Sports Med Phys Fitness, April 2012, (Wirkung der Nahrungsergänzung mit Methylsulfonylmethan auf sportinduzierte Muskelschäden und die totale antioxidative Kapazität)

Nakhostin-Roohi B et al, „Effect of chronic supplementation with methylsulfonylmethane on oxidative stress following acute exercise in untrained healthy men“, J Pharm Pharmacol, Oktober 2011, (Auswirkung der chronischen Nahrungsergänzung mit MSM auf oxidativen Stress nach körperlicher Betätigung bei untrainierten, gesunden Männern)

Morton JI, Siegel BV (November 1986). „Effects of oral dimethyl sulfoxide and dimethyl sulfone on murine autoimmune lymphoproliferative disease“. Proceedings of the Society for Experimental Biology and Medicine. Society for Experimental Biology and Medicine. 183 (2): 227–30. doi:10.3181/00379727-183-42409. PMID 3489943.

Kocsis JJ, Harkaway S, Snyder R (January 1975). „Biological effects of the metabolites of dimethyl sulfoxide“. Annals of the New York Academy of Sciences. 243 (1): 104–9. Bibcode:1975NYASA.243..104K. doi:10.1111/j.1749-6632.1975.tb25349.x. PMID 1055534.